Niedersachen klar Logo

Team Staatsanwaltschaft

mit Hauptsitz in Hannover ist zuständig für folgende Fachanwendungen:

eStA

eStA ist ein Paket aus Eigenentwicklungen des Fachverfahrensteam Staatsanwaltschaften. Hauptanwendung ist dabei die Textverarbeitung, die auf allen Arbeitsplätzen der Staats- und Generalstaatsanwaltschaften zur Verfügung steht. Daneben gibt es u.a. Programme zur automatischen Geldstrafenvollstreckung und Erzeugung von Konten (GeKo), zur Verwaltung von Generalakten (GAIS), für statistische Auswertungen, für die Verwaltung von Umfangsverfahren, für die Erstellung und Einbindung von Textbausteinen und zur Administration des Textverarbeitungsprogramms. Die eStA-Textverwaltung nutzt die über web.sta erfassten Daten, so dass z.B. Namen, Anschriften und Verfahrensdaten nicht erneut geschrieben werden müssen, sondern aus der Datenbank direkt in den Text übernommen werden können.

web.sta

Das Programm web.sta wird im Länderverbund der Ländern Bayern, Baden–Württemberg, Bremen, Niedersachsen, Rheinland – Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Länderverbund entwickelt. Die Anwendung enthält eine Vielzahl von Anwendungsbereichen, wie z.B.:

- Vorgangsbearbeitung und Verwaltung

- Strafzeitberechnung

- Statistik

- Verwaltung und Organisation (z.B. Aktenkontrolle, Sitzungseinteilung, Berichtskontrolle)

- Registeranfragen und Mitteilungen (BZR/FAER)

- Asservatenverwaltung

- Archivverwaltung

Über den Internet-Browser kann die Anwendung von jedem Arbeitsplatz der Staatsanwaltschaft aufgerufen werden.

Über die Anmeldekennung wird gesteuert, welche Programmteile dem Benutzer zur Verfügung stehen und welche Verfahren er einsehen oder bearbeiten darf.

ESTA   Bildrechte: Zentraler IT-Betrieb der Niedersäsischen Justiz

EStA

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln